Wie lernst Du am liebsten?

Wenn wir aufhören, Freude am Lernen zu haben, uns zu begeistern und unsere Fähigkeiten auszubauen, bremsen wir damit unweigerlich unsere eigene Entwicklung. Besonders als Erwachsene macht uns das Thema Weiterbildung so viel Spaß, weil wir uns die Themen selbst raussuchen können. Der große Vorteil daran ist, dass wir dem Gelernten einen ganz anderen Wert beimessen, als es noch zu Schulzeiten der Fall war.

Aber im Alltag – Business, wie Privat, ist es oft eine große Herausforderung, noch genügend Platz zu finden für die Themen, die interessieren. Sowohl im Terminkalender, wie auch im Kopf. Daher ist es super, wenn Du Dir darüber im Klaren bist, was es da draußen alles für tolle Möglichkeiten gibt, zu lernen und wenn Du Dich dann auf die Reise machst, die Variante für Dich zu entdecken, die Dir liegt. 

Wir empfehlen im Übrigen auch gern mal eine gesunde Mischung – je nach Thema 😉 Zur Inspiration und als Gedankenanstoß und natürlich auch, um Dich zu motivieren, Dich mal wieder dem Thema Weiterbildung zu widmen, stellen wir Dir hier ein paar der beliebtesten Formate vor.

  1. Selbstorganisiertes Lernen – Podcast hören und anderes | Tempo, Inhalt und Zeitpunkt bestimmst Du hier ganz allein

Wenn Du unseren letzten Podcast gehört hast, hast Du auch schon einmal die erste Möglichkeit Dich weiterzubilden: Genau! Podcasts hören. 😉 Ein sehr großer Vorteil ist, dass Du ihn immer hören kannst. Das kann sein auf dem Weg zum Kunden, bei der Bildbearbeitung, beim Kochen, beim Stricken und so weiter. Ein Nachteil dabei könnte sein, dass Du Dir jemanden suchen müsstest, um über das Gelernte zu sprechen und dann weiterzuentwickeln oder anzuwenden. Auch, dass Du Dir vielleicht direkt ein paar Notizen machen willst. Denn das Podcast Hören gehört zum selbstorganisierten Lernen, was ein wichtiger Teil für Dich selbst und auch Dein Business ist.

Ein anderes Beispiel für selbstorganisiertes Lernen sind Fernkurse und E-Learning oder auch ganz simpel ein Buch lesen. Du lernst übrigens durch dieses Lernen nicht nur neues Wissen, sondern auch neue Fähigkeiten und eine höhere Konzentrationsstärke. Der Autodidakt braucht das nämlich, da er im Gegensatz zu dem angeleitetem Lernen (Schule oder Arbeitgeber) keinen Druck bekommt. Und dieses ganze Spiel hilft Dir auch gleich noch Dein Zeitmanagement und Deine Ziele zu erreichen. Du lernst dabei, fokussierter zu sein und auf den Punkt Dir selbst etwas beizubringen. Und keine Angst, wenn Du mal Hilfe brauchst, gerade wenn es um den Fokus geht (da haben wir alle nämlich mal so unsere Schwierigkeiten). Diese Unterstützung kannst Du hier bekommen. 😉

  1. Der klassische Workshop – gibt es mittlerweile zu fast allen Themenbereichen | eignet sich auch hervorragend zum Netzwerken

Das kennt ja sicher jeder. Verschiedene Leute treffen sich und arbeiten zu einem bestimmten Thema mit einem „Lehrer“ oder Coach etwas aus. Der klassische Workshop geht meistens über zwei Tage. Die Vorteile sind: Du lernst neue Menschen kennen, die ganz nach Thema, in unterschiedlichen Bereichen arbeiten oder Du machst einen fachspezifischen Workshop, bei dem Du auch noch einmal andere Ansätze Deines täglichen Business sehen und lernen kannst. Hinzu kommt, dass Du in sehr komprimierter Form und sehr intensiv Neues lernst und schon Gelerntes erweitern kannst. Der allergrößte Vorteil ist allerdings dabei, dass Du Dich vernetzen kannst. Und ein Netzwerk macht nicht nur Spaß, sondern bringt Dich Deinen Zielen meist auch ein ganzes Stückchen schneller näher, als man manchmal denkt.

Der kleine Nachteil bei den Workshops kann die Anreise sein, aber es ist eine Investition in Deine Träume, Dein Business und ganz wichtig, in Dich selbst. Da siehst Du mal wieder, dass die Vorteile überwiegen. Und wir (Steffo und Franzo) arbeiten auch schon daran, Euch zu einem Workshop einzuladen…. Dazu aber später mehr. Ist noch ein Geheimnis. 😉

  1. Coaching und Kurse – besonders online modernes und zeitgemäßes Lernen | passt sich sehr gut eigenen Bedürfnissen und Abläufen an

Eine weitere und in der Onlinevariante besonders zeitgemäße Form der Weiterbildung, ist das Coaching oder der (Online)Kurs. Das kann zum Beispiel über mehrere Wochen gehen. Steffo hat vor ihrem Australienabenteuer auch noch einmal die Schulbank gedrückt, um ihr Englisch noch einmal zu verbessern und das obwohl sie bereits gutes Englisch gesprochen hat. Weiterbildungen können Dir auch Sicherheit geben in den Dingen mit denen Du dich noch nicht vollkommen sicher fühlst.

Das Coaching gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Es ist eine der effizientesten Arten, sich neues Wissen und Fähigkeiten anzueignen. Es gibt das Eins-zu-Eins-Coaching oder auch verschiedene Arten von Gruppencoachings. Und Du wirst staunen, wie schnell Du Dich weiterentwickelst und Dein Business fast wie von Zauberhand nach oben geht.

Mit dem Zauber wollen wir für heute erst einmal Feierabend machen und wünschen Dir ganz viel Freude mit Deinem nächsten Weiterbildungsprogramm. Und vergiß nicht: Das ALLERWICHTIGSTE bei JEDER Art von Weiterbildung: Du solltest nicht zu lang damit warten, das Gelernte auch UMZUSETZEN. Keine Weiterbildung der Welt kann etwas für Dich bewirken, Dein Leben und/oder Dein Business verändern, wenn Du selbst es nicht in die Hand nimmst!

Liebe Grüße, Steffo und Franzo

Schreibe einen Kommentar

*